* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     DEPPENAWARDS
     Rammstein
     Cypress hill
     Metallica
     System of a Down
     De Bloodhoundgang
     mitglieder der german noobs
     Der armenische Genozid
     NWA
     DER HIP-HOPPER
     Freunde
     SSS Ideen zum selber machen(anfänger)
     Lustje geschichte mit björn

* Links
     SUBDURAL
     The Famous Fameless
     Willys hp
     Kims Hp
     Die Hölle Nord Nord
     Annikas un Lisas weblog






Also Metallica is für mich so die geilste Band die es gibt und je geben wird.

One
(Hetfield, Ulrich)

I can't remember anything
Can't tell if this is true or dream
Deep down inside I feel to scream
This terrible silence stops me

Now that the war is through with me
I'm waking up, I cannot see
That there is not much left of me
Nothing is real but pain now

Hold my breath as I wish for death
Oh please, God, wake me

Back in the womb it's much
too real
In pumps life that I must feel
But can't look forward to reveal
Look to the time when I'll live

Fed through the tube that sticks in me
Just like a wartime novelty
Tied to machines that make me be
Cut this life off from me

Hold my breath as I wish for death
Oh please, God, wake me

Now the world is gone, I'm just one
Oh God, help me
Hold my breath as I wish for death
Oh please, God, help me

Darkness imprisoning me
All that I see
Absolute horror
I cannot live
I cannot die
Trapped in myself
Body my holding cell

Landmine has taken my sight
Taken my speech
Taken my hearing
Taken my arms
Taken my legs
Taken my soul
Left me with life in hell

Übersetzung:
One
(Hetfield, Ulrich)

Ich kann mich an nichts mehr erinnern
Kann nicht sagen, ob es wahr ist oder nur ein Traum
Tief in mir könnte ich schreien
Diese furchtbare Stille stoppt in mir

Nun, wo der Krieg mit mir fertig ist
Wache ich auf, ich kann nicht sehen
Dass da nicht viel von mir übrig ist
Nichts ist real, ausser meine Schmerzen

Ich halte meinen Atem an, wenn ich mir den Tod wünsche
Oh bitte Gott wecke mich auf

Zurück im Mutterleib
Es ist einfach zu real
Im pompösen Leben, das ich fühlen muß
Aber ich kann nicht nach vorne blicken um zu enthüllen
Ich blicke auf die Zeit, wenn ich leben werde

Versorgt durch den Schlauch der in mir steckt
Wie eine Novelle aus dem Krieg
Gefesselt an Maschinen, die mich am Leben halten
Trenne mich von diesem Leben

Ich halte meinen Atem an, wenn ich mir den Tod wünsche
Oh bitte Gott wecke mich auf

Jetzt ist die Welt verschwunden und ich bin nur noch eins
Oh Gott, hilf mir
Stoppe meinen Atem, jetzt wo ich mir den Tod wünsche
Oh bitte, Gott, hilf mir

Dunkelheit hält mich gefangen
Alles was ich sehe
Ist totaler Horror
Ich kann nicht leben
Ich kann nicht sterben
Gefangen in mir selbst
Der Körper meine Zelle, die mich festhält

Die Landmine hat meine Sicht genommen
Hat mir die Sprache genommen
Hat mein Gehör genommen
Hat meine Arme genommen
Hat meine Beine genommen
Hat meine Seele genommen
Hat mich alleine gelassen mit dem Leben in der Hölle

Enter Sandman
(Hetfield, Ulrich, Hammett)

Say your prayers, little one
Don't forget, my son,
To include everyone

Tuck you in, warm within
Keep you free from sin
Till the sandman he comes

Sleep with one eye open
Gripping your pillow tight

Exit: light
Enter: night
Take my hand
We're off to never-never land

Something's wrong, shut the light
Heavy thoughts tonight
And they aren't of Snow White

Dreams of war, dreams of liars
Dreams of dragon's fire
And of things that will bite

Sleep with one eye open
Gripping your pillow tight

Exit: light
Enter: night
Take my hand
We're off to never-never land

Now I lay me down to sleep
Pray the Lord my soul to keep
If I die before I wake
Pray the Lord my soul to take

Hush little baby, don't say a word
And never mind that noise you heard
It's just the beasts under your bed
In your closet, in your head

Exit: light
Enter: night
Grain of sand

Exit: light
Enter: night
Take my hand
We're off to never-never land

Übersetzung:
Enter Sandman
(Hetfield, Ulrich, Hammett)

Sag´ deine Gebete auf, Kleiner;
und vergiss nicht, mein Sohn,
jeden miteinzubeziehen!

Deck dich zu, warm ist´s drin,
hält dich von der Sünde fern,
bis der Sandmann kommt!

Schlaf´ mit einem geöffneten Auge,
halt dein Kissen fest;

Verlasse das Licht !
Betrete die Nacht !
Nimm meine Hand,
wir befinden uns im Niemandsland!

Irgendetwas stimmt nicht, mach das Licht aus,
schwere Gedanken heute Nacht,
und sie handeln nicht von Schneewittchen!

Träume von Krieg, Träume von Lügnern,
Träume von Drachenfeuer,
und von Dingen, die beißen werden!

Schlaf´ mit einem geöffneten Auge,
halt dein Kissen fest;

Verlasse das Licht!
Betrete die Nacht!
Nimm meine Hand,
wir befinden uns im Niemandsland!

Jetzt lege ich mich schlafen,
bete zu Gott meine Seele zu nehmen,
Wenn ich sterbe bevor ich aufwache,
bete zu Gott, dass er meine Seele nimmt!

Ruhig, mein Kleiner, sag nicht ein Wort,
und hab´ keine Angst vor der Stimme die du hörtest;
Es waren nur die monster unter deinm Bett,
in deinem Schrank, in deinem Kopf

Verlasse das Licht!
Betrete die Nacht!
Korn aus Sand

Verlasse das Licht!
Betrete die Nacht!
Nimm meine Hand
wir befinden uns im Niemandsland!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung